Vier junge Künstler und die Malerei von heute

26. Juli 2015

Außerdem bringt ein Shuttle-Service die Besucher vom K20 am Grabbeplatz vom dortigen KPMG-Kunstabend auf Wunsch zum Rheinufertunnel. Dort im KIT gibt es bei freiem Eintritt von 18.00 bis 22.00 Uhr Führungen und einen Begrüßungscocktail für jeden Gast.

Was es zu sehen gibt? „Malerei, jetzt“.

Malerei? Heute, in Zeiten wo Kunst multimedial ist? Vier junge Künstler, alle Studenten der Kunstakademie, sind angetreten und zeigen ihre Auseinandersetzung mit der Entwicklung zeitgenössischer Malerei. Vivian Greven, Felix Reinecker, Katja Seib und Astrid Styma präsentieren ihre jeweils individuelle Antwort auf das, was Malerei für sie bedeutet. Sie stellen mit ihren Bildern Behauptungen auf und gehen Risiken ein, suchen neue Techniken und Überschneidungen zu anderen künstlerischen Medien. Jede und jeder von ihnen tut dies auf differenzierte und subtile Weise, durch eine Art Understatement, das die Interpretation der Welt mittels der transformativen Kraft der Farbe ausdrückt.

Astrid Styma etwa beschäftigt sich mit der dreidimensionalen Skulptur auf der flachen Leinwand und irritiert damit die Sehgewohnheiten der Betrachter. Katja Seib verbindet in ihrer Malerei Elemente der Figuration, der Abstraktion und des Dekorativen zu Bildern, die – auf verführerische und provokante Weise zugleich – die Rolle der Frau und Künstlerin in den Geschlechterverhältnissen der Gegenwart befragen. Felix Reinecker experimentiert mit Papier und Leinwand ebenso wie mit Aquarell und Linoldruck. Und Vivian Greven setzt Körper, Figur und Umgebung in immer neue Beziehungen.

Malerei, jetzt? Ja!


Kontakt

KIT – Kunst im Tunnel
Mannesmannufer 1b
40213 Düsseldorf
Tel: +49 211 8920769
kit@kunsthalle-duesseldorf.de
www.kunst-im-tunnel.de

Postanschrift
c/o Kunsthalle Düsseldorf
Grabbeplatz 4
40213 Düsseldorf

nach oben