Kunstpunkte 2017

08. September 2017

Kunstpunkte 2017

Alle Kunstfans haben an diesen beiden Wochenenden im September die Gelegenheit, sich die Arbeit in den verschiedenen Ateliers in ganz Düsseldorf anzuschauen. Dieses Jahr öffnen 427 Düsseldorfer Künstlerinnen und Künstler sowie 65 Gäste an 248 Kunstpunkten ihre Ateliers. Dabei sind die Wirkungsstätten an den beiden Samstagen von 14-20 Uhr geöffnet, an den Sonntagen je von 12-18 Uhr.

Das Angebot ist breit gefächert und bietet jedem Kunstgeschmack etwas Besonderes. Ob die Besucher sich dabei in den Ateliers eines Stadtteils oder von bestimmten Künstlern verlieren möchten, ist dabei völlig egal – ein Besuch lohnt sich überall. Geplant werden kann ganz einfach mit der Stadtkarte zu den Atelierstandpunkten und den Listen zu den einzelnen Künstlern.

Anlässlich des 70. Jubiläums der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Düsseldorf und seiner Partnerstadt Reading/England ist der Künstler Mark Andrew Webber aus Reading dieses Jahr zu Gast. Er nähert sich mittels Zeichnungen und persönlichen Stadtplänen, die er gestaltet, den Städten, die er besucht. Weitere Gastkünstler sind z.B. Djurdja Sivački aus Belgrad und Igor Ruf aus Zagreb, Hanna Oinonen aus Tampere und Avraham Eilat aus dem Künstlerdorf Ein Hod/Israel.

Auch in diesem Jahr besteht die Möglichkeit, eine Shuttlebus-Tour zu buchen. Diese Touren werden von Künstlern und Künstlerinnen begleitet, die im Bus und vor Ort in ausgewählten Ateliers die Teilnehmer informieren und auch gerne mit ihnen diskutieren. An den Sonntagen findet zusätzlich je eine deutsch-englische Tour statt.

Zusätzlich zu den vielen Highlights in den Ateliers gibt es bei den 21. Kunstpunkten außerdem einige Specials: Neben dem „Kulturrucksack“ bieten die Kunstpunkte 2017 auch „Wünsche“ sowie „Graffitikunst – Hall of Fame“. Beim Kulturrucksack können junge Kunstfans zwischen 10 und 14 Jahren an Atelierrundgängen teilnehmen und mit den Künstlern und Künstlerinnen auf Entdeckungstour gehen. „Wünsche“ zeigt Kunstwerke, die aus der Zusammenarbeit von geflüchteten Kindern und Düsseldorfer Künstlern hervorgegangen sind. Diese Ausstellung findet am Wochenende 16./17.9. im Atelier am Eck statt. Bei Graffitikunst – Hall of Fame heißt es schauen und auch selber machen. Graffiti-Künstler laden zu einer Führung an der „Hall of Fame“ (Vennhauser Allee) ein und bei »family’n‘friends-sketchen« können alle Interessierten ab 10 Jahren eigene Zeichnungen für Graffitis entwerfen.

In diesem Jahr sind außerdem zum ersten Mal zwei Tanztheater vertreten. Die Ben J. Riepe Kompanie zeigt Bühnenbildern und Kostümen. Außerdem gibt die Kompanie im 2-Stunden-Takt 20-minütige performative Sequenzen als Einblicke in die Probenphase zu “Carne Vale!”. Das Theater der Klänge lädt außerdem zur offenen Probe der Produktion “bauhaus ballette” ein.

Und auch bei den Kunstpunkten 2017 darf die Off-Szene nicht fehlen. 30 Off-Räume präsentiert sich den Besuchern erneut an den beiden Freitagen (15. und 22.9.2017). Das Programm in den verschiedenen Off-Räumen findet jeweils von 19-22 Uhr statt und bietet speziell für das Kunstpunkte-Publikum zusammengestellte Performances, Filme oder Konzerte.

Das umfangreiche Programm, alle Ateliers, Programme für Jung und Alt, Shuttlebus-Touren, Off-Räume und weitere Informationen findet ihr auf der Seite der Kunstpunkte. Viel Spaß beim planen, besuchen, schauen, staunen und selber machen!

Hier geht es zum kompletten Programm >>>


nach oben