Die Digitale: Digital Gods

09. - 25.11.2018

[Detailansicht. Für die komplette Ansicht Bild anklicken] Die Digitale 2018

Digital Gods

Zwei Wochen lang im November erlebst du in Düsseldorf fantastische Musik und Kunst aus dem digitalen Raum. Auf über 30 Veranstaltungen in 24 On- und Off-Locations der Stadt präsentierten wir rund 70 Künstler*innen aus aller Welt : Ausstellungen, Konzerte, Talks. der Besuch der meisten Veranstaltungen ist kostenlos.

Der Eintritt für die Ausstellung und die Performances { digital gods } im Weltkunstzimmer vom 9. bis 25 november 2018 ist frei.

Die Digitale Düsseldorf verbindet unterschiedliche Kulturräume wie das Weltkunstzimmer, den Salon des Amateurs, den onomato Künstlerverein, die Masterplan Studios und viele mehr zu einer Bestandsaufnahme digitaler Kultur.

Das Festival zeigt digitale Kunst- und Musikprojekte aus aller Welt und lotet interdisziplinär aus, was mit der digitalisierung fast sämtlicher sozialer, ökonomischer und kultureller prozesse erreicht wurde, welche probleme damit geschaffen, welche gelöst werden, was zur Unterhaltung taugt und was zur Reflexion.

Initiatoren des Festivals sind der Künstler und Eventmanager Werner Pillig und der frühere Vorsitzende des Kunst- und Kulturvereins damenundherren e.v. Peter Witt.

Pillig hat freie Kunst mit Schwerpunkt Bildhauerei an der Düsseldorfer Kunstakademie studiert und war Meisterschüler von Nam June Paik, der als Begründer der Video- und Medienkunst gilt. Witt ist Germanist und Sprachdesigner sowie Musiker in der Band Rhein, einem Projekt für experimentelle elektronische Musik.

Die beiden werden von dem Düsseldorfer Digital Native Carsten Heisterkamp, dem Kunstwissenschaftler Wilko Austermann, dem Digitalmusiker Stefan Jürke sowie der Digitaldesignerin Katharina Drasdo kuratorisch unterstützt.

Alle Termine hier >>>

Tickets für “Actress (Live AV)” und “Auntie Flo & Band Live” bekommt ihr hier >>>

Die Digitale Düsseldorf


nach oben