Paulina Hoffmann. Verbund und Wärme MUR BRUT 17

06.09. - 29.11.2020

[Detail. For a full view, click on the picture] Paulina Hoffmann Verbund und Wärme

Für MUR BRUT 17 gestaltet Paulina Hoffmann die Wand im Parkhaus der Kunsthalle Düsseldorf.

Paulina Hoffmann legt ihre Arbeiten stets so an, dass sie womöglich bald in Bewegung geraten können oder doch still an der Grenze einer physischen Weiterentwicklung verharren.

Ihre Werke bleiben offen und entwickeln sich in der Betrachtung weiter. Manche Arbeiten aus Kunststoffen und Gräsern führt sie zu technisch-vegetabilen Systemen aus (an)-organischer Masse zusammen. Durch die Ausstellungsbeleuchtung geraten diese scheinbar in einen Bewegungsfluss, der aus der installierten Versuchsanordnung heraus selbstständig etwas Neues schafft. Andere Arbeiten reagieren wiederum auf feinste Veränderungen der Umwelt, sodass die Anwesenheit der Betrachtenden unweigerlich eine Bewegung oder eine Handlung in ihnen auslöst.

Für das Parkhaus der Kunsthalle entwickelt Paulina Hoffmann eine Skulpturengruppe, die aus vier einzelnen und aufgefalteten synthetischen Gewebestoffbahnen besteht. Diese werden jeweils von einem Flachstahlelement an die Wand gedrückt. Es entstehen so leichte Strukturen, deren körperliche und technische Gesten durch geregelte Intervalle einen homogenen Rhythmus entfalten.

Paulina Hoffmann studierte Bildhauerei bei Prof. Jürgen Drescher sowie Prof. Lothar Hempel an der Kunstakademie Düsseldorf und machte dort 2019 ihren Abschluss als Meisterschülerin von Lothar Hempel.

Eröffnung: Samstag, 5. September 2020, 17 – 19 Uhr
Parkhaus Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf
Die Ausstellung ist 24 Stunden geöffnet. Laufzeit: 6. September – 29. November 2020


to top