dem Rand am fernsten, am weitesten innen. Intimität in der Medienkunst

06.09. - 13.10.2019

[Detail. For a full view, click on the picture] CLAUDIA ROBLES "SKIN" (PERFORMANCE), © DIE KüNSTLERIN UND VG BILD-KUNST, FOTO: ROLAND BAEGE

dem Rand am fernsten, am weitesten innen. Intimität in der Medienkunst

Künstler*innen nehmen das Thema Intimität immer wieder zum Anlass, um das Verhältnis von Körper und Technik und die Grenzen zwischen Privatheit und Öffentlichkeit auszuloten. Die Ausstellung zeigt 21 medienkünstlerische Positionen aus den 1970er Jahren bis in die Gegenwart und macht diese in einem experimentellen Ausstellungsdisplay zugänglich.

Mit Videos von Max Almy, Hanno Baethe, Confu-Baja, Klaus vom Bruch, VALIE EXPORT, Lilian Franck, Monika Funke Stern, Akiko Hada, Lynn Hershman Leeson, Mwangi Hutter, Hartmut Jahn, Annebarbe Kau, Jürgen Klauke, Thomas Kutschker, Petra Lottje, Adina Pintilie, Sophia New, Ulrike Rosenbach, Reut Shemesh, Shelly Silver und Anna Witt.

Eine Kooperation des NKR – Neuer Kunstraum und der Stiftung imai

Idee und Organisation:
Detlef Klepsch & Anne Schülke, Renate Buschmann

www.nkr-duesseldorf.de
imai


Address & contact

imai – inter media art institute (imai)

Birkenstr. 47
40233 Düsseldorf

+49.(0)211.54230990
info@imaionline.de

imai

to top