Made in Düsseldorf #1: Ruff/Jansen

21.09. - 18.11.2018

[Detailansicht. Für die komplette Ansicht Bild anklicken] Bernd Jansen: Der Turmwächter, Selbstportrait, Paris 1991

Die neue Ausstellungsreihe „Made in Düsseldorf“, eine Kooperation mit der Stadtsparkasse Düsseldorf, widmet sich zeitgenössischen Künstlern, die in der Stadt leben und arbeiten. Die erste Ausgabe befasst sich mit zeitgenössischer Fotografie und stellt die Serie „Porträts aus der Düsseldorfer Kunstszene“ von Bernd Jansen einer Portraitserie von Thomas Ruff gegenüber.

Der in Düsseldorf lebende Bernd Jansen war Student von Otto Steinert an der Folkwang Universität in Essen. Für sein Examensthema „Portraits aus der Düsseldorfer Kunstszene“ fotografierte er Künstler wie Günther Uecker, Gerhard Richter, Joseph Beuys oder Konrad Klapheck. Zwischen 1968 und 1995 entstand so eine Serie mit mehr als 50 Fotografien der Düsseldorfer Kunstszene. Jansen bildet die Künstler in unterschiedlichen Posen, Situationen, Räumen und Tätigkeiten ab und setzt sich auch durch Arrangement, Requisiten und Objekte mit den porträtierten Persönlichkeiten auseinander.

Die 60-teilige Arbeit von Thomas Ruff, der an der Kunstakademie in Düsseldorf bei Professor Bernd Becher studierte, entstand ebenfalls während seines Studiums. Die vergleichsweise sachliche Serie zeigt ausschließlich Personen aus dem Umkreis der Akademie, wie Pia Fries, Ludger Gerdes oder Axel Hütte, vor buntem Hintergrund, im Profil, von vorne oder in Dreiviertelansicht.

Die Arbeiten stammen aus der Sammlung der Stadtsparkasse Düsseldorf, die seit 2017 als neuer Hauspartner das NRW-Forum bei seinen Ausstellungs- und Vermittlungsprojekten unterstützt.

In den 1970er Jahren wurde die Kunstsammlung der Stadtsparkasse Düsseldorf durch den damaligen Vorstandsvorsitzenden Fritz Kulins initiiert. Im Zuge von Kunstausstellungen im Unternehmen fanden erste Werke ihren Weg in die Sammlung. Vor allem Arbeiten von Düsseldorfer Künstlern, damaligen Studenten der Kunstakademie aber auch von bedeutenden Vertretern der Düsseldorfer Kunstszene wurden aufgenommen. In den 90er Jahren wurde der Schwerpunkt auf Düsseldorfer Fotografie gesetzt und Arbeiten von Thomas Ruff, Bernd Jansen, Boris Becker sowie Bernd und Hilla Becher angekauft. Die letzte öffentliche Präsentation der Sammlung der Stadtsparkasse liegt über 20 Jahre zurück. Mit der neuen Kooperation wird die Sammlung nun einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


NRW-Forum Düsseldorf
Ehrenhof 2
40479 Düsseldorf

Adresse & Kontakt

NRW-Forum Düsseldorf
Ehrenhof 2
40479 Düsseldorf
Tel: +49 211 8926690
Fax: +49 211 8926682
info@nrw-forum.de
www.nrw-forum.de

Öffnungszeiten

Di – Do: 11.00 – 18.00 Uhr
Fr: 11.00 – 21.00 Uhr
Sa: 10.00 – 21.00 Uhr
So, Feiertage: 10.00 – 18.00 Uhr

Eintrittspreise

Tagesticket Montag bis Donnerstag (Einen Tag lang freien Zugang zu allen Ausstellungen im Haus):
6 Euro/ ermäßigt 4 Euro/ Kinder & Jugendliche (bis 17 Jahre) 1 Euro

Tagesticket Freitag bis Sonntag: 8 Euro/ ermäßigt 5 Euro/ Kinder & Jugendliche (bis 17 Jahre) 1 Euro

Happy Family (Erster Donnerstag im Monat, 14-18 Uhr): Eltern in Begleitung ihrer Kinder zahlen den Kinderpreis

Happy Birthday: Geburtstagskinder erhalten kostenlosen Eintritt

VIP-Jahreskarte: 69 Euro

Ermäßigungen: Studenten, Zivil- und Wehrdienstleistende, BFD, DüsseldorfCard, Arbeitslose, 100% Schwerbehinderte

Freier Eintritt: Düsseldorfer Art Card, Düsseldorfer Künstlerkarte, ISCOM / AICA, Kinder unter 6 Jahren, 1 Begleitperson für Behinderte mit Merkmal B. Ermäßigungen nur bei Vorlage eines gültigen Ausweises.

Service

Restaurant/Café: Caffè IM NRW FORUM
Öffnungszeiten: Di-Do: 11-20 Uhr, Fr: 11-22 Uhr

Museumsshop

Bücherverkauf

Vermietung

Eingang ebenerdigLeihrollisBehindertentoiletteBehindertenhundMuseumscafé

nach oben