AFORK

© AFORK

Das Archiv künstlerischer Fotografie der rheinischen Kunstszene (AFORK) wurde 2003 von Stephan von Wiese gegründet und ist im Museum Kunstpalast beheimatet. Die im Archiv gesammelten Fotografien sollen die Geschichte der Düsseldorfer und der rheinischen Kunst seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges erfahrbar machen – sie dokumentieren Ereignisse, die sich weder durch schriftliche Quellen noch durch Kunstwerke angemessen darstellen lassen. Die ständig erweiterte Sammlung umfasst inzwischen rund 6.000 Fotografien.
Das Archiv wurde um die Werke der bedeutenden Fotografinnen und Fotografen Bernd Jansen, Benjamin Katz, Erika Kiffl, Ute Klophaus und Manfred Leve aufgebaut. Mittlerweise sind rund 60 Künstlerinnen und Künstler vertreten. Schwerpunkte sind Fotoserien zu Aktionen, Performances und Happenings – Kunstformen, die sich am besten über das Medium der Fotografie bewahren und vermitteln lassen. Darüber hinaus gibt es Aufnahmen, die im Zusammenhang großer Ausstellungen oder im Umfeld der Düsseldorfer Kunstakademie entstanden sind. Hinzu kommen eindrucksvolle Portraits von Künstlern und anderen Protagonisten der Kunstszene.


Adresse & Kontakt

AFORK
Stiftung Museum Kunstpalast
Ehrenhof 4-5
40479 Düsseldorf

Kay Heymer
kay.heymer@smkp.de
Tel: +49 211 8992470

Anne Rodler
anne.rodler@smkp.de
Tel: +49 211 8992486

www.smkp.de/sammlungen/moderne/afork.html

nach oben